Featured Haarpflege Tipps

7 gute Gründe für eine Haarkur mit Wasserdampf

29. Dezember 2015
Steaming natural hair - Haarkur mit Wasserdampf - How To Protect Your Natural Hair At Bedtime 1

Vielleicht kennst du das Problem: Vor allem um die Winterzeit fühlen sich unsere Haare oft sehr trocken an. Hast du schon einmal eine Haarkur mit Wasserdampf probiert, um die Haare wieder schonend gesund zu pflegen? Der Dampf regt nämlich unser Haarwachstum an. Haarkuren können in Kombination mit Wasserdampf wirklich Wunder bewirken. Hier sind 7 Gründe warum du eine Haarkur mit Wasserdampf in deine Haarroutine einbinden solltest.

Gründe für eine Haarkur mit Wasserdampf

  1. Einfacher Umgang mit deinen Haaren: Die Haarkur mit Wasserdampf macht deine Locken umgänglicher. Deine Haare werden durch die feuchte Wärme weicher.
  2. Reduziert Haarbruch: Haare brechen weniger, denn aufgrund des Wasserdampfes können deine Haare die Feuchtigkeit besser aufnehmen.
  3. Haarwachstum: Afro Haare wachsen einfacher und schneller, wenn der Feuchtigkeitsgehalt ausgeglichen ist.
  4. Fördert die Durchblutung: Feuchte Wärme fördert die Durchblutung der Kopfhaut und belebt zugleich. Die Innenpflege ist extrem wichtig für den Haarwuchs.
  5. Verbessert Sprungkraft der Haare: Verbesserung der Sprungkraft durch gepflegte und gesunde Haare.
  6. Feuchtigkeit: Der warme Wasserdampf lässt feuchtes Haar aufquellen, so dass deine Haare Pflegestoffe leichter aufnehmen können.
  7. Haarkuren ziehen besser ins Haar: Haarkuren solltest du ins feuchte Haar auftragen, aber: gerade an der Haaroberfläche verdunstet das Wasser schnell – genau dort also, wo die Haarkur wirkt. Eine Haarkur enthält Stoffe, die sich eng am Keratin anlegen und geschädigte Stellen ausfüllen. Wenn die Schuppenschicht des Haares leicht aufgequollen ist, vergrößert sich die Oberfläche des Haares, und die Pflegestoffe können sich besser anlagern. Wärme beschleunigt und intensiviert diesen Prozess. Haare mit einer geringen Haarporosität nehmen Pflegeprodukte schneller auf. Wenn du deine Haarporosität noch nicht kennst, dann melde dich für unseren Newsletter an und erhalte Zutritt in unsere eBook Reihe. Hier kannst du herausfinden welche Haarporosität du hast. Melde dich HIER an !! 

Warum eine Haarkur mit Wasserdampf wie ein Wundermittel wirkt

Du solltest nach Möglichkeit einmal die Woche eine Haarkur mit Wasserdampf machen. Hierfür verwendest du eine tiefenwirkende Haarkur (Deep Conditioner). Die Dauer des Treatments sollte zwischen 20 bis 30 Minuten dauern. Bedecke deine Schultern mit einem Handtuch, damit die Haarkur nicht heruntertropft. Stelle sicher, dass sich deine Haarspitzen unter der Wasserdampfhaube befinden, denn sie sind der älteste Part deiner Haare.

Nach der Behandlung solltest du deine Haare abkühlen lassen, damit die Haarkur gut einziehen kann. Nun kannst du die Kur wieder herauswaschen.

Denke dran:

  • Binde deine Haare hoch, damit der Wasserdampf seinen Zweck erfüllen kann.
  • Übertreibe es nicht mit dem warmen Dampf. Mehrmalige Anwendungen in der Woche machen die Haare schwach und empfänglich für Haarbruch.

Welches Tool erzeugt Wasserdampf

Wasserdampf kannst du auch unter einer heißen Dusche erzeugen. Falls du aber doch nach einem Tool suchst. Hier habe ich einige Tipps für dich.

Q-Redew Hand-held Hair Steamer

Deluxe Hair Steamer With Timer By Skin Act

Giantex Mini Facial Steamer

Beurer FS 50 Gesichtssauna (Diese nutze ich)

Pixnor Nano Hautbefeuchter und Moisturizer

 

Nun kennst du 7 Gründe für eine Haarkur mit Wasserdampf.

Welchen Tipp hast du? Wie wendest du deine Haarkuren an?

Hinterlasse mir gern einen Kommentar. Ich freue mich von dir zu lesen.

 

Anmerkung: Auch wenn dieser Text einige Affiliate Links enthält ist dies meine Meinung.