Featured Haare

5 Tipps – So klappt es mit der Afrohaarpflege Deiner Kinder

16. April 2017
care for your child’s curly hair_4

Kinder Afrohaare haben an manchen Tagen ihren eigenen Willen. An einem Tag rollen sie sich zu perfekten Locken zusammen, am nächsten stehen sie wild zu Berge. Manche der Locken sind sogar unterschiedlich in der Struktur von Haarpartie zu Haarpartie, so dass es zu Verfilzungen kommen kann. Wie bändigst du die Locken deiner Kleinen? Nachfolgend 5 Tipps zur richtigen Afrohaarpflege deiner Kinder.

5 Tipps zur richtigen Afrohaarpflege deiner Kinder

1. Entwirren – wie es richtig gemacht wird

Kämme nie trocken die Haare deiner Kinder. Das würde zu viel Haarverlust auslösen und auch sehr schmerzvoll sein. Entwirre Sie das Haar Deiner Kinder mit den Fingern während eines Films oder während des Badens, um die Kleinen abzulenken. Falls Du es während des Fernsehens machst, halte eine Wasserflasche bereit, um die Haare immer wieder anzufeuchten. Benutze einen Breitzahnkamm oder eine gute Entwirrungsbürste, wie zum Beispiel die Denman Bürste oder den Tangle Teezer. Für mich funktioniert das Entwirren mit meinen Fingern während des Badens am Besten. Bevor ich die Afrolocken mit meinen Fingern im Bad entwirre, lasse ich einen Conditioner ein paar Minuten einwirken. Das macht das Entwirren einfacher, da die Afrohaare geschmeidiger werden.

2. Feuchtigkeit ist der Schlüssel

Benutze feuchtigkeitsspendendes Shampoo und Conditioner, oder wasche die Afrohaare deines Kindes nur mit einem Conditioner. Lockige Haare benötigen viel Feuchtigkeit. Nachdem du die Afrolocken deines Kindes gewaschen hast, verwende eine feuchtigkeitsspendende Crème und/oder ein leichtes Styling Gel, welches die Locken definiert und den Frizz-Effekt einschränkt. Die Afrohaare deines Kindes werden weich und definiert sein – falls die Locken doch eine harte Struktur behalten und die Kopfhaut schuppig ist, dann solltest ein anderes Gel ausprobieren. Um die Afrolocken am nächsten Tag zu revitalisieren, kannst du ein Curl Refresher Spray benutzen oder eine Flasche Wasser, in die du ein Trägeröl mischen (Kokosnuss Öl, Jojoba Öl oder Mandel Öl). Wenn ich gerade kein Refresher Spray zur Hand habe, mische ich etwas Jojoba-Öl und ein Lavendel Essential Öl in meiner Wasserflasche. 

care for your child’s curly hair - Afrohaarpflege deiner Kinder

3. Die richtigen Produkte finden

Ich nutze Kokosnuss Öl für meine eigenen Haare. Allerdings ist dieses zu schwer für die Haare (Typ 3C/4A-gelockten Haare) meines Sohnes. Ich benutze daher Jojoba-Öl für meinen Sohn, da dies den natürlichen Ölen, die von der Kopfhaut produziert werden, am ähnlichsten ist. Jojoba Öl macht das Haar nicht schwer. Benutze eine leichte Stylingcreme, Gel oder Milch, um die Lockenstruktur deines Kindes feucht zu halten und zu stärken. Möglicherweise wirst du mehrere Produkte ausprobieren müssen, bevor du die richtigen findest. Falls in deiner Umgebung verfügbar, sind Abonnement-basierte Produktboxen ein guter Weg, verschiedene Produkte testen zu können ohne viel Geld auszugeben. Du bekommst statt der großen Original-Flasche kleinere Probierflaschen. Die Haartextur des Kindes kann sich durch Wachstum ändern, dementsprechend wirst du auch die Wahl der Produkte anpassen müssen. Finger weg von schweren Ölen, Sprays oder Petroleum- und Mineral-Öl basierten Mischungen! Diese Öle verstopfen die Poren und Haar-Folikel und sollten zur Afrohaarpflege deiner Kinder nicht verwendet werden. Sie verhindern das Haar-Wachstum und ziehen die Locken nach unten.

4. Mit Protective Styles Zeit sparen

Übertriebenes Bürsten und Kämmen der Afrolocken deines Kindes führt zu Haarbruch und kann der Grund dafür sein, dass das Haar nicht wächst. Man sollte die Afrohaare so wenig wie nur möglich beeinflussen. Schütze die Haarspitzen durch geflochtene Updos, Twists oder Braids. Stelle sicher, dass die Afrolocken gut angefeuchtet sind, bevor Sie in einen Protective Style geformt werden. Falls du elastische Haargummis benutzt, weiche diese vorher in Kokosnuss Öl oder Extra Virgin Olivenöl ein. Haarbänder sind meistens zu trocken und führen zu Haarbruch. Binde die Afrohaare deines Kindes kurz vor dem Schlafengehen zu einem lockeren Pferdeschwanz nach oben („Pineapple“-Methode genannt), falls du diese nicht zu einem Protective Style geformt hast. Auch das Schlafen mit einem Seidenschal oder auf einem seidenen Kissenbezug verringert Haarbruch. Passe jedoch auch bei Protective Styles auf, sind diese zu stramm geflochten, können diese Haarbruch oder gar permanenten Haarausfall verursachen. Die Haarlinie ist der empfindlichste Bereich der Haare. Lasse die Protective Styles nicht zu lange drin. Die Haare beginnen sonst verfilzen und erschwert die Afrohaarpflege deiner Kinder.

5. Vorsicht mit dem was du sagst

Worte haben eine lange Wirkung. Das mag offensichtlich erscheinen – aber achte darauf, was du über die Haare deiner Kinder sagst, wenn diese dich hören können. Ich erinnere mich immer noch an Kommentare über meine Haare aus meiner Kindheit. Jeder andere mit dem ich über dieses Thema gesprochen habe auch. Die Medien vergöttern oft leicht gelocktes Haar gegenüber eng-gelocktem Haar oder krauser Afrohaarstruktur. Deswegen solltest du die Haare deines Kindes nicht auch noch schlechtreden.

Stärke das Selbstbewusstsein deines Kindes durch positive Worte beim Waschen, Entwirren und Pflegen der Afrolocken.

///

Die Afrohaarpflege deiner Kinder wird dir Spaß bringen. Hast du weitere Tipps oder Ideen, wie man Kinder Afrolocken richtig pflegt? – Teile Erfahrungen und Anregungen mit uns.

 

PLEASE PIN

 Afrohaarpflege deiner Kinder Kopie

 

Gast Post von www.divinecurls.de