Featured Haare

Wachsen Afrohaare Durch Rizinusöl Wirklich Schneller?

31. Mai 2017
Wachsen Afrohaare Durch Rizinusöl Wirklich Schneller

Ladies, die natürliche Pflege unserer Haare ist kein Zuckerschlecken. Mit so vielen Naturpflegeprodukten auf dem Markt muss frau schon ein wenig nachforschen, um die guten von den schlechten zu trennen. Eins der meistbenutzten Produkte für natürlichen Haarwuchs ist Rizinusöl. Frolicious Schönheiten aus aller Welt schwören darauf, dass dieses Öl das Beste ist, um Haare nach Haarausfall wieder wachsen zu lassen. Aber wachsen Afrohaare durch Rizinusöl wirklich schneller?

Was ist Rizinusöl?

Rizinusöl ist ein pflanzliches Öl, das durch das Pressen der Samen der Rizinusstaude gewonnen wird. Normalerweise ist es blassgelb oder farblos und hat einen milden Geschmack sowie einen schwachen Geruch. Die Rizinusstaude stammt ursprünglich aus Ostafrika, dem südöstlichen Mittelmeer und Indien, wird heute aber überall auf der Welt angebaut.

Rizinusöl besteht aus drei verschiedenen Fettsäuren: Ölsäure, Linolsäure und Ricinolsäure. Letztere ist die dominante Fettsäure im Rizinusöl und findet sich auch in vielen Afrohaar-Feuchtigkeitsspendern. Das Öl wird seit Jahrzehnten auch für medizinische Zwecke genutzt. Aber kann die Ricinolsäure oder eine der anderen Fettsäuren im Rizinusöl wirklich das Haarwachstum anregen?

Wachsen Afrohaare Durch Rizinusöl Wirklich Schneller?

Es wird oft gesagt, dass Rizinusöl eins der besten natürlichen Haarprodukte ist, da es die meisten der positiven Effekte aufweist, die auch teure Pflegeprodukte haben. Das Öl hat antimykotische und antibakterielle Eigenschaften, allerdings frage ich mich, ob Afrohaare durch Rizinusöl wirklich schneller wachsen.

Einerseits gibt es viele Seiten, auf denen die Nutzer berichten, dass die Ricinolsäure nicht nur das Haar schützt, sondern auch durch Zirkulation auf der Kopfhaut das Haarwachstum anregt. Andererseits gibt es auch Aussagen von Chemikern, dass es keine wissenschaftlichen Studien gibt, die einen Anstieg des Haarwachstums oder der Haardicke beweisen. Ein interessanter Fakt ist auch, dass Rizinusöl keine Zutat bei Produkten gegen Haarausfall ist. Außerdem sind die anderen Fettsäuren im Rizinusöl ähnlich derer im Kokosnuss- oder Olivenöl, die beide nicht mit Haarwachstum oder Haardicke in Verbindung gebracht werden. Ist das nicht interessant?

Aber was ist mit den Frolicious-Schönheiten die angeben, eine Verbesserung durch die Verwendung von Rizinusöl zu erzielen?

Wissenschaftlich Studien belegen, dass eine Kopfhaut-Massage mit Wasser das natürliche Haarwachstum ebenfalls fördern kann. Durch seine große Dichte kann Rizinusöl länger am Haar haften bleiben als die meisten anderen Öle. Es ist fast wie ein weicher Kleber, der an der Stelle bleibt, an der man es aufträgt. Dies kann eine größere Haardichte vortäuschen.

Rizinusöl für die Afrohaare

Rizinusöl ist reich an Vitamin E, Omega 6, Fettsäuren, Protein und Mineralien. Wenn ihr es mal ausprobieren möchtet, könnt ihr es HIER kaufen.

Rizinusöl lässt sich mit anderen Ölen wie Kokosnussöl oder Jojoba-Öl mischen, um es dünner zu machen. Das beste Ergebnis erzielt man, wenn man die Ölmischung leicht erwärmt und zwischen 3 und 7 Stunden auf dem Haar lässt. Wenn ihr eine Duschhaube benutzt, könnt ihr es zum Beispiel über Nacht einwirken lassen und am Morgen ausspülen. Benutzt danach eine natürliche Spülung und ein Öl, um die Feuchtigkeit einzuschließen. Falls es eure Zeit erlaubt, wiederholt diese Behandlung zweimal pro Woche.

///

Was meint ihr, wachsen Afrohaare durch Rizinusöl wirklich schneller? Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht? Bitte hinterlasst eure Kommentare unter dem Artikel. Ich würde es liebend gern wissen!