Girl Power How She Did It Interior

Interview mit Interior Designerin Natalie Manima von Bespoke Binny

21. August 2017
homeware designer natalie manima

Ich freue mich riesig, euch in der Blog Serie „How she did it“ eine ganz besondere Frau vorzustellen, die den Mut hatte, ihren langausgeübten Beruf als Therapeutin an den Nagel zu hängen, um ihren Traum zu leben. 2013 hat Natalie Manima in ihrer Wahlheimat London, ihre Firma Bespoke Binny gegründet und arbeitet seit dem als interior Designerin mit vorwiegend afrikanischen Stoffen. Sie stellt hochwertige Kissen, Lampenschirme, Schürzen, Ofenhandschuhe, Tischläufer und vieles mehr her. Sowohl ihre Vergangenheit, als auch ihre Gegenwart haben bewiesen, dass man alles erreichen kann, wenn man an seinen Traum glaubt und an ihm festhält, egal mit welchen Widrigkeiten man zu kämpfen hat.

Home is where the heart is’ and having a home that is a reflection of you is essential to your well-being.

homeware designer natalie manima - Interior Designerin

Als Natalie damals mit dem Nähen anfing, hatte sie noch nicht die Absicht, eine eigene Firma zu gründen. Sie wollte sich ihr Zuhause verschönern. Sowohl die Pflege ihrer kranken Mutter, der sie sehr nahe stand, als auch die Arbeit als Therapeutin nahmen viel Zeit in Anspruch. Das Nähen war für sie eine Art Therapie zum Stressabbau. Nachdem sie zahlreiche Komplimente für ihre hergestellten Wohnaccessoires erhielt, war die Geschäftsidee von Bespoke Binny schnell geboren.

Im Interview mit Frolicious erzählt die Interior Designerin mit ghanaischen Wurzeln von ihrem Werdegang und gibt wertvolle Tipps zu Themen wie Kundengewinnung und Social Media.

 

Interior Designerin Natalie Manima

Erzähl uns ein wenig von deinem Unternehmen. Wie bist du auf die Idee gekommen?
Gern. Bespoke Binny ist ein Wohnaccessoires und Lifestyle Marke, die hauptsächlich mit afrikanischen Stoffen wie Ankara, Woven Kente und Mudcloth arbeitet. Bespoke Binny war zunächst gar keine Geschäftsidee, mehr so etwas, das ich für mich selbst, für mein eigenes Zuhause tun wollte. Doch meine Freunde und Familie ermutigten mich, einige der hergestellten Wohnaccessoires, zu verkaufen, und von da ist das Ganze gewachsen.

Stellst du deine afrikanisch inspirierten Wohnideen selbst her oder arbeitest du Kunsthandwerkern zusammen?
Momentan arbeite ich nicht mit anderen Kunsthandwerkern. Alles ist von mir entworfen und meist auch von mir kreiert. In besonders geschäftigen Zeiten bekomme ich jedoch Hilfe von einer Schneiderin, die bei mir um die Ecke wohnt.

homeware designer natalie manima - Interior Designerin

Was war bisher deine größte Herausforderung?
Es gibt viele Herausforderungen! Woran ich am meisten gearbeitet habe ist es, meinen Kunden einen möglichst schnellen und reibungslosen Bestell- und Versandprozess zu ermöglichen.

Wie hast du Bespoke Binny bekannt gemacht, um z.B. neue Kunden zu gewinnen?
Social Media war mir eine sehr große Hilfe. Meine Marke hat sich dadurch sehr schnell herumgesprochen. Wenn jemand dich in den sozialen Netzwerken findet, etwas von dir kauft und gute Erfahrungen damit macht, werden sie dich an Freunde und Familie weiterempfehlen. 

homeware designer natalie manima - Interior Designerin

Was glaubst du, warum gibt es jetzt mehr schwarze Frauen denn je, die ihr eigenes Business gründen?
Eine gute Frage! Ich glaube, das liegt an einer Reihe von Dingen. Generell glaube ich, dass schwarze Frauen sehr geschäftig sind und es auch schon immer waren. Wir leben in einer Zeit in der wir besser in der Lage sind, unsere eigenen Geschichten zu erzählen und selbst die Dinge herzustellen, die wir wollen und brauchen. Es ist der perfekte Nährboden für Blogger, für Leute, die Dinge herstellen und verkaufen wollen, oder auf anderen Wegen etwas gestalten möchten.

homeware designer natalie manima - Interior Designerin

Glaubst du, dass afrikanisch inspirierte Mode, Accessoires oder Möbel nur ein Trend sind?
Nein, das glaube ich nicht. Ich werde das ganze Jahr über von Afrika inspiriert, jedes Jahr, nicht nur für ein paar Monate! Für mich bedeutet das, dass es immer einen Wunsch oder einen Bedarf gibt, mich mit afrikanisch Accessoires auszudrücken. Ich glaube, es gibt viele andere Menschen, die ähnlich denken.

Interior Designerin Natalie Manima

 

 

Wenn ihr Fragen oder Feedback habt, hinterlasst unten einen Kommentar. Bitte teilt dieses Interview. Supportet einen Black-owned Onlineshop. Wenn ihr auf der Frolicious Seite vorgestellt oder interviewt werden möchtet, kontaktiert mich gern einfach!

 

Mehr über Bespoke Binny findet ihr hier:

Website | Twitter | Instagram

 

 

 

*Dieser Blog Artikel enthält Werbelinks